WKN Schutzschirm powered by Sophos

von Administrator (Kommentare: 0)

Ist Ihre IT ausreichend vor Gefahren geschützt?

Welche(r) Unternehmer-/in macht sich mittlerweile keine Sorgen über IT-Angriffe und den Ausfall seiner IT-Infrastruktur. Waren früher einzelne Rechner betroffen, werden heutzutage ganze Netzwerke lahmgelegt und wichtige Daten gelöscht oder verschlüsselt.

Die IT hält in Zeiten der Digitalisierung und Industrie 4.0 in immer mehr Unternehmensbereiche Einzug. Maschinen sind schon lange keine Inseln mehr und fast in jeder Produktionsstätte mit dem Netzwerk verbunden.

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie hoch der Schaden für den Ausfall einer Maschine ist?
Wie lange der Maschinenhersteller benötigt, um Ihnen eine neue Steuerung zu installieren?
Was es bedeutet, wenn alle Firmendaten gelöscht sind?

Sicherheitsexperten von AV Test haben im Jahr 2018 rund 114 Millionen neue Schadprogrammtypen identifiziert, das sind 13000 pro Stunde oder 216 pro Minute. Eine Masse, vor der man sich mit herkömmlichen Mitteln nicht mehr schützen kann.

Neben den klassischen Bedrohungen heutiger IT-Netzwerke ist in den letzten Jahren durch spektakuläre Fälle die sogenannte „Ransomware“, auch „Erpressungs- oder Verschlüsselungstrojaner“ bekannt geworden. Ransomware sperrt und verschlüsselt Daten auf Servern, Computern, Festplatten und Maschinen-Steuerungen.

Und exakt hier greift Sophos Intercept-X. Bei der in Intercept-X integrierten künstlichen Intelligenz handelt es sich um ein neuronales Netzwerk – eine erweiterte Form des maschinellen Lernens. Dieses Netzwerk ist in der Lage, sowohl bekannte als auch unbekannte Malware komplett ohne Signaturen zu erkennen. So konnte bisher jeder bekannte Ransomware-Angriff weltweit verhindert werden.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre IT ausreichend geschützt ist, vereinbaren Sie sofort einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Experten.

Die ersten 40 Interessenten erhalten beim Beratungsgespräch unseren begehrten WKN-Schutzschirm gratis.

Zurück